Dienstag, 22. Juni 2010

Gerettet

My dear little Miss Samurai

Du hast mich vorgestern echt gerettet, als ich nicht mehr wusste, wohin. Mag ja sein, dass ich vielleicht noch jemand anderes hätte fragen sollen, bei dem ich übernachten kann. Aber Du kamst mir zuerst in den Sinn.

Es war schwierig zwischen uns in den letzten Wochen und ich habe Dir Zeit gegeben. Habe ich Dir auch genug gegeben. Können wir uns gelassen in die Augen schauen? lächelnd, freundlich, freundschaftlich? Ich würde es mir wünschen.

Denn die beiden Nächte bei Dir und mit Dir waren sehr schön. Wir hatten uns zunächst beide zurückgehalten, aber es konnte nicht ohne Folgen bleiben, wenn ich in deine Wohnung komme, in dir komme, auf Dir komme, alles von Dir bekomme. Danke dafür und danke für deine Hilfe.

Schlapphut

Kommentare:

Lady Samurai hat gesagt…

Nichts bleibt ohne Folgen. Aber Freundschaft geht über Verletzt sein hinaus. Du bist einer der wundervollsten Menschen, den ich in meinem bisherigen Leben kennen lernen durfte, wie könnte ich dir diesen Dienst verwehren?
Du musst dich nicht mehr bedanken, deine Augen, die zeigten wie sehr du den Sex mit mir vermisst hast, als du mit mir schliefst, waren Dank genug.
Ich hoffe, es war nicht das letzte Mal.

Lady Samurai

Susanne hat gesagt…

Herzweh beim Lesen......