Montag, 26. September 2011

Neulich im Club

Kurz angelacht, kurz angesprochen, kurz angetanzt haben wir uns. Dann nochmal kurz gesprochen. Dann sehr sehr lange getanzt. Sehr eng beieinander. Und irgendwann auch rumgeknutscht. Ihre Begleitung tat mir ein bisschen leid, weil sie verzweifelt nach einem Typen suchte, mit dem sie ein bisschen rumflirten könnte. Aber die Auswahl war grässlich.

Derweil spielten wir unsere Spielchen. Wer hat wen im Griff? Sie dirigierte traumwandlerisch sicher alle Küsse. Jeder Versuch, hier die Regie zu übernehmen, scheiterte. Im richtigen Moment drängte sie sich mir auf, und entzog sich mir wieder. Unsere Zungen spielten mal gefühlvoll miteinander, doch immer öfter bis sie mir lustvoll auf die Unterlippe. Ein kleiner Rausch, kurze Zeit später fühlte ich das geschwollene Fleisch an der Bissstelle.

Derweil sorgte ich immer wieder dafür, dass sie nicht weglief. Wenn sie es einmal doch im Aufruhr tat, wartete ich solange an der Stelle, von der aus sie davonrannte, bis sie nach einer halben Minute mit gesenktem Kopf wiederkam. Dann zog ich sie an mich. "Schau mich mal an". Dann bekommt sie einen mild gelächelten Blick durch meine blauen Augen, dem sie immer wieder versuchte standzuhalten. Und immer wieder daran scheiterte, ihr Gesicht in meiner Halskuhle versteckte, mein Eau de Toilette roch, den Schweiß von meiner Brust leckte und mit mir die Musik genoss.

Kommentare:

ElbKind hat gesagt…

gibt (gab) es eine Fortsetzung...?

Schlapphut hat gesagt…

Sie kam aus dem Nicht, und sie verschwand im Nichts. Wir haben uns an der Bahn mit einem Kuss verabschiedet und das wars.

Sex Geschichten Blog hat gesagt…

wow, das muss eine aufregende Begegnung gewesen sein ;) Klingt zumindest sehr heiß