Samstag, 31. Oktober 2009

Blutplätschern

Wenn es physisch mal nicht so läuft im Bett, wenn aus dem wilden Blutrausch im Schoß ein sanftes Plätschern wird, dann gibt es nichts Falscheres, als darüber nachzudenken.

Klingt alles ganz einfach. Aber umgesetzt habe ich es trotzdem nicht.

Stattdessen suchte ich am Körper des Models immer wieder nach neuen Reizimpulsen. Die fand ich auch, zwischen ihren Schenkeln, an ihren Brüsten, als ich über ihren Arsch leckte, als wir uns küssten, als sie sich in mich krallte. Aber die permanente Unsicherheit, ob das heute noch was mit mir wird, hat alles vergeigt.

Da hilft nur noch ein harter Schnitt und Themenwechsel, mal über was anderes plaudern. So hart das für eine Frau auch sein mag, wenn sie im Moment nur noch ficken will. Aber sie hat es mitgemacht, erzählte von vergangenen und aktuellen Tächtelmächteln und zehn Minuten später war ich dann so weit. Denn mir fiel auf, dass sie es sich während des Gespräches unbemerkt unter der Bettdecke selbst machte. Ich löste ihre Hand mit meinem Schwanz ab.

Kommentare:

networkerfolg hat gesagt…

Hee, eine total geile Geschichte, denn ich finde Girls die es sich vor lauter Geilheit selber machen als absolulte Spitze. Ich finde man sollte öfters gemeinsam Wix-treffen machen und alle gemeinsam, die Männer und die Frauen Ihrer eigenen Lust freien Lauf lassen.

Ich bin noch immer auf der Suche nach Begleiterinnen für gemeinsame Swingerclub Besuche, vorzugsweise im Raum München, Rosenheim. Liebe Grüße aus Tirol, Karl-Heinz

lottesratgeber hat gesagt…

So liebe auch ich die Frauen. Wieso sich schämen. Und lass dich nicht unter Druck setzten, auch Models haben ihre Fehler. *g*

Liebe Grüße
Lotte