Sonntag, 1. November 2009

Lust an Fingernägeln

Über mein eigenes Wehklagen habe ich völlig vergessen zu erwähnen, wie toll das Model in der vorletzten Nacht war.

Sie forderte mich auf, mich auf den Bauch zu legen, und startete dann eine intensive Rückenbehandlung. Ich kann nachträglich garnicht mehr erklären, was sie da alles gemacht hat. Es war ein wechselvolles Spiel mit ihren Händen, mal tuschierten ihre Fingerkuppen nur ganz leicht meine Haut, flogen über die Schulterblätter und zum Steiß hinab. Im nächsten Moment krallte sie ihre Fingernägel in mein Fleisch, dass ich mich aufbäumte. Bis zum Schluss habe ich mich nicht entscheiden können, ob ich das noch unter Lust oder schon unter Schmerz verbuchen wollte. Dann drückte sie ihre Hände wieder massierend auf den Rücken. Und immer weiter, immer wieder. Sie erweiterte die Zone noch um meinen Arsch und die Oberschenkel.

Sie schaffte es so, mehr und mehr meine Nerven auf der Rückseite meines Körpers zu aktivieren. Plötzlich wurde ich kitzlig, wenn sie rasch über meine Nierengegend strich und der Reiz, wenn ihre Fingernägel sich in meine Seiten bohrten, wurde immer intensiver - auch im Kopf. Zum Schluss habe ich mich immer wieder unter ihr gewunden. 

Als Abwechslung zur notorischen Reizüberflutung bewegte sie ihren Körper so über meinen Rücken, dass ihre Brüste über meine Haut schleiften. Ich habe nix gesehen, aber die Berührungen umso intensiver gefühlt. und kaum war dieser Schwall der Wonne in meinem Kopf angekommen, Zack! Wieder die Fingernägel.

Als sie ihre Behandlung beendete, war ich kaputt. Körperlich, weil ich meinen Körper ob der Reizüberflutung ständig in Spannung hatte. Seelisch, weil dieses Erlebnis stark durch meinen Kopf rauschte.

Eines steht fest: Das will ich wieder mal haben!

1 Kommentar:

intimfrisoer hat gesagt…

sehr geil
beneide Dich um Dein heißes Modell

lg
Der Frisoer