Montag, 18. Februar 2019

Beseelt

Aber ich habe auch Glück. Bei Frauen, die meine Liebe annehmen, mich durch diese Phase des Neuanfangs begleiten, mir Nähe schenken, die mich genießen und die ich genießen kann. Von Zeit zu Zeit.

Eine von Ihnen trat mitten in der Zeit des Umbruchs in mein Leben. Wir wussten schon nach kurzer Zeit, wie wichtig wir uns waren. Und als uns nichts mehr hinderte, hatten wir ein klassisches Date, zogen durch die Bars, lernten uns kennen, lachten, knutschten irgendwann, voller Hingabe, voller Bedacht, ohne Achtung all der Menschen an den Nachbartischen. Und dann führte sie mich zu sich nach Hause. Und es gab keinen Sex, aber wildes Anschmiegen, Küssen, Streicheln. Und dann schliefen wir ein. Und wachten Arm in Arm auf. Ich war so beseelt! Es erinnerte mich an etwas.

1 Kommentar:

poesieunterwegs hat gesagt…

Hach...wundervoll!