Dienstag, 10. Februar 2009

Bett-Wochenende Teil 3

Ich bin ein Fan von einem furiosen Finish, an das man noch eine Weile denkt. Da kann ich schonmal schnell den ganzen Rest vergessen, wenn das Ende toll ist.

Heute war das Ende solala. Ich habe gestern nachmittag beschlossen, dass wir das Wochenende noch ein bisschen hinauszögern und die 29-Jährige abends nochmal zu mir kommt. Sie dachte erst daran, einfach schnell vorbei zu schauen, sich von mir durchficken zu lassen und wieder zu verschwinden. Ich wollte sie aber die ganze Nacht bei mir. Vielleicht hätte ich mich anders entscheiden sollen.

Schon zuvor hatte sie mir immer wieder geschrieben, dass sie die Erinnerungen an die Morgendusche nicht vergessen könne. Ich stand vor ihr, mit beinhartem Schwanz, doch sie lehnte einen Fick unter Wasser ab. Diese Entscheidung bereute sie wohl den ganzen Tag über.

Als sie dann bei mir ankam, war ich spitz, ziemlich spitz. Aber sie bestand auf die übliche Show: wir schauen uns einen Film an und der Rest entwickelt sich. Die Suche nach einem Film im Internet gestaltete sich schwierig, ihr gefiel vieles nicht so recht. Meine Nerven spannten sich immer mehr an, mein Schwanz entspannte sich immer mehr.

Sie gab mit ihren Mund ihr bestes, damit sich das wieder ändert. Schließlich wollte sie mich, gemäß ihrer Schiene, wieder reiten, bis sie zum Orgasmus kommt. Dazu muss mein Schwanz aber steinhart sein. So fest wie möglich. Das wurde er nicht. Wir versuchten es dennoch, vergeblich.

Das Ergebnis war Frustration. Ich war nicht mehr locker, die Geilheit nahm wieder ab. Wir schauten dann tatsächlich den Film. Sie dreht sich irgendwann weg, schlief ein.

Heute Morgen dasselbe Bild. Sie scheucht mich aus dem Bett, damit ich dusche. Als ich wieder zurück komme, ist sie schon zum Gehen bereit. Ihr abneigendes Verhalten begründet sie mit Müdigkeit. Ich begleite sie noch ein Stück, ein Plausch kommt nicht zustande. Sie schaut lieber in die Ferne, als auf mich.

Ihr Bus fährt gleich ab. Noch ein schneller Kuss, dann ist sie weg. Vielleicht brauchen wir beide mal zwei Tage Abstand voneinander.

Kommentare:

erotica hat gesagt…

2 tage?ich würd da besser ne woche draus machen mein guter!
das war zuviel und so wie du sie uns beschreibst ist sie eine machtgeile zicke.warum bestimmt nur sie das drehbuch?magst du das?
denk um...du bist dir slbst am nächsten:-)

Schlapphut hat gesagt…

Das siehtst Du düsterer als es ist. Ich mag es, wenn mir eine Frau sagt, wie sie es haben will. Der Fehler hierbei war nur, dass wir enttäuscht aufgegeben haben. Stattdessen hätte ich sie auf die Matte strecken sollen und es ihr so geben. Naja, man lernt ja nie aus.