Mittwoch, 9. September 2009

Schönheit macht mich zum Tier

Immer das Gleiche: Wenn ich auf der Straße einer wirklich schönen Frau begegne (Mein Favorit ist der Typus Penelope Cruz), dann schaltet der Kopf ab. Dann spüre ich, wie das Blut plötzlich schneller durch die Adern fließt. Das Atmen wird schwieriger, befreiender.  Innerhalb weniger Sekunden sehe ich unser gemeinsames Leben an meinem geistigen Auge vorbeiziehen: Kennenlernen, Abendessen beim Italiener, die erste Nacht, das frisch verliebte Leben, Heirat, Kinder, Alterssitz an der griechischen Küste. Und immer strahlt sie.

So wie heute. Sie faszinierte mich mit ihrem dunklen Haar und ihrer Anmut. Ich konnte meine Blicke nicht mehr von ihr lassen. Plötzlich stand in in der Parfüm-Abteilung bei Karstadt, als mir klar wurde, dass ich überhaupt nicht zu Karstadt wollte, sondern ins Museum. Ich bin noch einmal um die Abteilung herumgelaufen, um mir die Frau aus allen Richtungen anzuschauen. Dann setzte der Verstand langsam wieder ein und ich lief weiter zum Museum.

Und wieder sah ich so eine faszinierende Frau, diesmal mit dem optischen Sahnehäubchen: gekringelten Haaren. Ich habe keine Ahnung, welche Bilder ich mir da zur Tarnung angeschaut habe, während ich ihr unauffällig gefolgt bin. Aber schön wars.

Kommentare:

Toni Toronto hat gesagt…

Pass auf, dass du nicht irgendwann gegen eine Tür läufst - oder gegen eine hässliche Frau. ;-)

erdbeertal hat gesagt…

Na dann lass dich mal ja nicht erwischen....
...das könnte unter Umständen ganz schön unangenehm werden. ;-)

Miststueck hat gesagt…

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar"

Vielleicht läufst Du andauernd an mir vorbei ;-)....

Schlafzimmer Blog hat gesagt…

*lol* ich würde mal gerne einen Mann beobachten und seine Gedanken lesen der am Tag Stundenlang mehreren Frauen hinterherläuft ohne da hin zu kommen wo er eigentlich hin wollte

Schlapphut hat gesagt…

@Miststück: Du kennst meine Mail-Adresse. Wenn ich Dich sehe(n darf), kann ich Dir sagen, wie oft wir uns begegnen.

@Schlafzimmer Blog: Auch Du hast meine Mail-Adresse. Vielleicht willst Du mir ja mal hinterherlaufen...