Freitag, 9. Januar 2009

Beruhigung

War das eine lange Zeit ohne Sex! Also zumindest ungewohnt lang für mich. Fast ein Monat. Aber gestern hatte ich dafür einen ganzen Abend, eine ganze Nacht und heute einen ganzen Morgen mit ihr.

Sie tauchte schon gegen sieben auf und obwohl wir eigentlich noch was für die Uni hätten machen sollen, ging es schon im Wohnraum ohne große Umwege an die Wäsche. Wie hatte ich diese Zunge vermisst, wie sie mir durch die Lendengegend fährt, über den Schaft meines Schwanzes, rund um meine Eier kreist, noch tiefer zu meinem Damm und ... Hast Du mir gerade über die Rosette geleckt??? Da war's schon das erste Mal um mich geschehen. Sie schob noch schnell ihren Mund über meinen Schwanz um ein paar Spritzer aufzufangen und sie sogleich wieder auszuspucken. Wenn's ihr gefällt...

Ansonsten machte sie so weiter, als sei nix passiert und hatte meinen Schwanz gleich wieder steif. Und als sie (!) ein Kondom aus ihrer Tasche zog, fühlte ich mich finanziell sehr geachtet. Sie wollte es jetzt wissen, ohne zögern. Noch nie habe ich erlebt, wie eine Frau so schnell zum Orgasmus kommt. Waren das überhaupt zwei Minuten (interessant auch für Bibis und Tonis Blogtitel)? Es waren auf jeden Fall 90 Dezibel. Der Gedanke, wie mich jetzt wohl die Nachbarn anschauen, kommt mir immer erst nachher.

Auf meinem Schwanz sitzend habe ich sie dann einmal durch die Wohnung und abschließend in mein Schlafzimmer getragen, damit sie dort noch ein bisschen vor sich rumschreien konnte. Ich schrie nachher auch nochmal kurz auf.

Beeindruckend, wie ich in den wenigen Wochen so außer Form geraten konnte. Ich war konditionell völlig am Ende. Ich sollte mehr Sport machen.

Aber es dauerte nicht lang und wir wurden wieder spielsüchtig, spielten also mit unseren Händen und ich habe mal das ausprobiert (Grüße an Stega). Das Ergebnis war unter meinen Erwartungen, sie ging viel mehr ab, als ich die Hand ruhig gehalten habe und mit den beiden Fingern in ihrer Muschi Samba getanzt habe.

Aber was ist schon Sex? Viel toller fand ich, als sie meine Frage, ob sie bei mir übernachten möchte, mit "Ja" beantwortete. Das war ja nicht immer so. Auch wenn sie einschränkend meinte "Dass mir das nicht zur Gewohnheit wird!"

Und heute Abend treffe ich mich wieder mal mit der Neuen. Mal sehen, ob wir Freunde können. Oder ob ich mich vielleicht doch nicht zurückhalten kann und versuchen werde, sie wieder rumzukriegen.

Kommentare:

stega hat gesagt…

das nenn ich ja mal nen geilen Abend :) Hut ab schlapphut :) Danke fürs Verlinken - ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass die Technik im Clip zwar toll ist, aber wenn man die Hand außen ruhig hält und nur mit den Fingern an der besagten Stelle "Samba tanzt", dass Frau dann noch mehr abgeht ;)

dann dir mal nen schönen Abend heute ;)

Toni Toronto hat gesagt…

Glückwunsch!
Also, wir werden bestimmt nicht wegen eines seltenen Falles einer superschnellen Frau Überfix unseren hart erarbeiteten Blogtitel überdenken. ;-)

Nyxe hat gesagt…

Scheint ja für die lange Durststrecke prächtig entschädigt worden zu sein, der Herr *schmunzel*

Kommentar am Rande: Allein dem Mädel bei ihrem Orgasmus zuzusehen erzeugt wohliges Mitgefühl... vielleicht bist du ja bei deiner Affaire nicht "hart" genug vorgegangen?

Übrigens danke fürs Verlinken ;-)

Abendliche Grüße,
Nyx

Schlapphut hat gesagt…

Wenn man den Aussagen des Profis im Video folgt ("Ihr könnt ruhig etwas gröber sein. Da kommen Babys raus"), kann es durchaus sein, dass ich nicht hart genug vorgegangen bin. Ich wollte sie ja nicht grob verletzen. Aber trotzdem war sie ein ganzes Stück von einem Orgasmus entfernt.

Sollten andere Blogleser ihre Partner auch mal so behandeln/sich so von ihren Partnern behandeln lassen, wäre ich über Erfahrungs- und Ergebnisberichte nicht abgeneigt.

Nyx hat gesagt…

Zwischen Vehemenz und "grob verletzen" liegen einerseits Welten, andererseits kennst du das Mädel ja wahrscheinlich noch nicht so gut. Und da kann man dir ja eigentlich nur zu Gute halten, dass du demnach vorsichtig und zärtlich mit ihr umgegangen bist.

Nyx hat gesagt…

Ich möchte wieder was Neues über dich und die Affaire lesen! Und was ist mit der "Neuen"?

Nyx hat gesagt…

Übrigens haben mein Freund und ich die oben von dir verlinkte Fingerfickvariante ausprobiert.
Da er es sehr anstrengend fand hielt er nicht so lange durch wie ich das gern gehabt hätte, aber das Resultat war wiedermal eine sehr nasse Pfütze im Bett. Sehr bald. Der Gipfel der Lust war da bei mir noch gar nicht erreicht.
Sehr ausprobierenswert, meiner Meinung nach allerdings nur dann, wenn sich Mann anpacken traut ;-)

Schlapphut hat gesagt…

Hab noch etwas Geduld, Nyx. Heut Abend gehe ich wieder mit der Affäre weg.

Von der Neuen gibt es leider nichts neues, außer dass ich jedes mal dahinschmelze, wenn ich sie sehe. Sie bewegt sich wirklich sehr anmutig. Das fasziniert mich.

Nyx hat gesagt…

"Geduld", sagt der Herr... das ist für mich ein Fremdwort. *knurr*